Techno Classica – je oller, je doller

Hätten die Beach Boys zu den mehr als 190.000 Besuchern der 27. Techno Classica, der Weltmesse für Old- und Youngtimer in Essen gehört – beim Anblick dieses VW T1 im waschechten California-Look mit airgebrushtem Konterfei des längst verstorbenen Gitarren-Heroes Jimmy Hendrix wären den Mitgliedern der Kultband der 1960er Jahre sicherlich die Tränen der Rührung gekullert.

 

Mindestens genauso begeistert, dafür aber gefasst und mit Kennerblick, schritt APR Germany zum mittlerweile vierten Mal durch die mit chromblitzenden Schönheiten aus der automobilen Vergangenheit drapierten Hallen der Techno Classica. Wasser in die Augen stieg einem dann wieder beim Inspizieren der Preisschilder der Schmuckstücke. Denn rund 2000 der 2500 zum Kauf angebotenen Old- und Youngtimer kosteten mehr als 50.000 Euro. Je oller – je doller.

 

Ganz egal ob dickes Portemonnaie, oder schmales Budget – viele Besucher machten im Klassik-El Dorado Halt beim APR-Kunden BILSTEIN. Das ist kaum verwunderlich, denn der Fahrwerkexperte aus Ennepetal gilt in der Branche mit der Abteilung Kundensonderwunsch als Klassikspezialist. Dort arbeiten Fachleute, die auf die Reparatur und Restaurierung klassischer Stoßdämpfer spezialisiert sind. BILSTEIN fertigt dort Stoßdämpfer sowohl für Serienfahrzeuge als auch für Fahrzeugoptimierungen und den Motorsport der Klassik-Fraktion. Der jährlich neu aufgelegte Katalog „BILSTEIN Klassik Programm“ enthält eine Vielzahl von Applikationen für klassische Automobile. Werden Die Besitzer der automobilen Schätze dort nicht fündig, fertigt BILSTEIN in der Abteilung KSW auf Anfrage in Handarbeit Stoßdämpfer zwischen zwei und 100 Einheiten. Im Falle einer steigenden Nachfrage legen die Experten in Ennepetal sogar neue (Klein)-Serien auf. Auch für den Traum-T1 der Beach Boys wären passende Stoßdämpfer von BILSTEIN kein Problem. 

 

apr global